Zurück zur Startseite

Showbühnen

Schauen, Staunen, Vielfalt genießen
                                          – die Showbühnen der Landesgymnaestrada 2015

Auf den drei Gymnaestrada-Bühnen im Schlossgarten, auf dem Schlossplatz und auf dem Friedrichsplatz werden am Gymnaestrada-Wochenende über 350 Showauftritte zu sehen sein. An allen Bühnenstandorten wartet dabei nicht nur ein tolles Ambiente, sondern auch ein großes Publikum in der belebten Karlsruher Innenstadt. Die Bühnen liegen nur wenige Minuten Fußweg voneinander entfernt.
EnBW-Bühne Schlossgarten
Samstag, 4. Juli     10.00 – 17.30 Uhr
Sonntag, 5. Juli      10.00 – 15.00 Uhr
Rothaus-Bühne Friedrichsplatz
Freitag, 3. Juli         15.00 – 19.00 Uhr
Samstag, 4. Juli     10.00 – 19.00 Uhr
Sonntag, 5. Juli      10.00 – 14.00 Uhr
AOK-Bühne Schlossplatz
Samstag, 4. Juli     10.00 – 18.30 Uhr


Zum Seitenanfang

 

"Verdecktes" Casting an den Showbühnen

Toll Tanzen und mit der TurnGala auf Tour gehen!

Auch bei der kommenden TurnGala 2015/16 wird ein offizielles BTB/STB-Performance-Team die gut zweiwöchige Gala-Tournee von Ende Dezember 2015 bis Mitte Januar 2016 begleiten. Um neue Bühnentalente zu finden, die richtig gut und ausdrucksstark tanzen können, wird sich ein Castingteam an den Showbühnen der Landesgymnaestrada 2015 platzieren und gezielt geeignete Tänzerinnen und Tänzer für das Performance-Team ansprechen.

Zum Seitenanfang

 

Bühne Schlossgarten (Pavillon)

EnBW-Bühne Schlossgarten (Pavillon Stadtgeburtstag)
Samstag, 4. Juli | 10.00 – 17.30 Uhr
Sonntag, 5. Juli | 10.00 – 15.00 Uhr

Der Pavillon des international renommierten Architekten Jürgen Mayer H. ist das Herzstück des Karlsruher Jubiläumssommers und der Blickfang im Schlossgarten. Er wird extra für den Stadtgeburtstag errichtet und steht durch seine moderne Architektur in Kontrast und in Korrespondenz zu dem Barockbau des Schlosses. So soll verdeutlicht werden, dass das Stadtjubiläum nicht nur zurück auf 300 Jahre Karlsruher Geschichte schaut, sondern sich genauso mit der Gegenwart und der Zukunft der Stadt und ihren Bürgern beschäftigt.

Der Pavillon wird nach dem Stadtgeburtstagssommer wieder abgebaut – es bietet sich also für alle Vereinsgruppen bei der Landesgymnaestrada eine einmalige Chance, sich auf dieser futuristischen und einmaligen Bühne zu präsentieren. Auch die Eröffnungsveranstaltung der Landesgymnaestrada wird auf der Bühne im Schlossgarten stattfinden.
Bild: Stadtmarketing Karlsruhe GmbH / J. MAYER H. und Partner, Architekten
Zum Seitenanfang

 

Bühne Friedrichsplatz

Rothaus-Bühne Friedrichsplatz
Freitag, 3. Juli | 15.00 – 19.00 Uhr
Samstag, 4. Juli | 10.00 – 19.00 Uhr
Sonntag, 5. Juli | 10.00 – 14.00 Uhr


Der Karlsruher Friedrichsplatz ist einer der zentralen Plätze der Innenstadt und ist als große Grünanlage angelegt. Im Süden des Platzes liegt das historische Naturkundemuseum. In alle anderen Richtung schließen sich unmittelbar ausgedehnte Möglichkeiten zum Shoppen und Einkehren an. Die Bühne auf dem Friedrichsplatz wird überdacht sein und eine Showfläche von ca. zwölf mal zehn Metern bieten. Der Einsatz von Turngeräten bei den Showvorführungen ist hier möglich.

Am Freitagnachmittag startet auf dem Friedrichsplatz das "Pre-Opening" zur Landesgymnaestrada, Samstag gibt es nach den Showvorführungen ein Musikprogramm.
Bild: Bildstelle Stadt Karlsruhe – MMG
Zum Seitenanfang

 

Bühne Schlossplatz

AOK-Bühne Schlossplatz
Samstag, 4. Juli | 10.00 – 18.30 Uhr

Die Landesgymnaestrada-Bühne auf dem Schlossplatz steht vor der wohl bekanntesten "Postkartenansicht" Karlsruhes. Sie befindet sich damit auf der Verbindungsachse des Schlosses mit der belebten Innenstadt mit Markplatz und Fußgängerzone und wird garantiert auch viele Besucher "im Vorbeigehen" magisch anziehen. Nicht nur die Kulisse mit dem freien Blick auf das gerade erst frisch renovierte Schloss ist einzigartig – auf dem von Einheimischen wie Touristen stark frequentierten Gelände wird badisch-entspannte Lebensart zelebriert. Die durch Wasserläufe unterteilten Rasenflächen sind ein beliebter Treffpunkt und Platz für Sonnenanbeter.

Zur Verfügung steht den auftretenden Gruppen auf der Podestbühne auf dem Schlossplatz eine Fläche von circa zehn mal acht Metern.


Bild: Bildstelle Stadt Karlsruhe – Roland Fraenkle
Zum Seitenanfang